Das Unternehmen – kurzgefasst

Die eZono AG ist eine deutsche Aktiengesellschaft mit Sitz in Jena. Das Unternehmen wurde ursprünglich im Juli 2004 als eZono GmbH gegründet und im April 2007 in eine AG umfirmiert. Damit wurde das Unternehmen noch besser in die Lage versetzt, internationale Investoren anzuziehen und auf diese Weise sein weiteres Wachstum zu finanzieren. Außerdem war die Umfirmierung hilfreich beim Aufbau einer soliden Unternehmensführungsstruktur.
Mit mehr als 40 internationalen Investoren verfügt eZono heute über eine breite Aktionärsbasis. Hauptaktionäre sind neben der Geschäftsführung, Mitarbeitern und einzelnen Investmentprofis aus London, Boston und New Jersey auch die Private Equity Thüringen GmbH & Co. KG aus Erfurt.

Produktivitätssteigerung durch Kostensenkung

Wir sind der festen Überzeugung, dass die Verknappung der Ressourcen im Gesundheitswesen einen grundlegenden Wandel in der Medizingerätebranche mit sich bringen wird. Medizinische Dienstleistungen und Geräte müssen erschwinglicher werden, um für die Allgemeinheit erreichbar zu bleiben. Ähnlich wie in der Mainframe-Computerbranche, an deren Stelle in den 1980er Jahren die PCs getreten sind, besteht aus unserer Sicht bei medizinischen Geräten auf der ganzen Linie ein riesiges Potenzial für Produktivitätssteigerungen und Kostensenkungen.

Wir bei eZono glauben, dass die hochmoderne High-Tech aus PCs, Spielekonsolen, Internetroutern usw. auch im medizinischen Bereich genutzt werden kann, um die Kosten im Gesundheitswesen zu drosseln. An der Spitze dieses sich verstärkenden Trends steht unser eZono 4000 mit seinem anfänglichen Schwerpunkt auf Regionalanästhesie und Intensivpflege. Wir konzentrieren uns jedoch nicht ausschließlich auf die Senkung der Anschaffungskosten, sondern reduzieren auch den Schulungsaufwand durch Vereinfachung der Systembedienung. Wir sind der Ansicht, dass unsere symbolbasierte Software für die Sonografie einen ähnlichen Effizienzzuwachs bringen kann wie die grafische PC-Benutzeroberfläche für Großrechner.

Unser softwarezentrierter Produktansatz und die Möglichkeit, unsere Plattform für ein breites Spektrum klinischer Anwendungen anzupassen, erlaubt uns die Skalierung unseres Geschäftsmodells, um Wachstum zu generieren. Daher haben wir einen umfassenden Plan der Anwendungssparten erstellt, denen wir uns künftig widmen werden. Denn je größer der Kostendruck im Gesundheitswesen ist, umso deutlicher steigt der Bedarf an unseren erschwinglichen und dennoch einfach zu bedienenden, hochwertigen Ultraschalllösungen.

Dank unserer kostengünstigen Betriebsführung und dem konsequenten Rückgriff auf führende Kapazitäten im Bereich Produktion und Logistik konnte eZono seinen Kapitalbedarf in Grenzen halten und verfügt über eine solide finanzielle Basis. Die Entwicklung des ersten Prototypen unserer Ultraschallplattform hat nicht mehr als zwei Jahre in Anspruch genommen. Weniger als vier Jahre hat es seit Aufnahme unserer Betriebstätigkeit im Mai 2005 gedauert, bis wir erste Erträge erzielen konnten.

So verhelfen wir nach dem Motto einer „schlanken Unternehmensführung“ auch unseren Kunden zu mehr Kosteneffizienz. Daher halten wir es nicht für sinnvoll, durch die Beschäftigung umfangreicher Teams feste Kosten zu verursachen. Vielmehr bemühen wir uns um Skalierung unserer Aktivitäten durch Partnerschaften in den Segmenten Verkauf, Produktion und Vertrieb. Diese Strategie hat uns dazu verholfen, uns auf ein Team von derzeit 26 Mitarbeitern zu beschränken, wobei in absehbarer Zeit mit leichtem Zuwachs bei Verkauf und Marketing zu rechnen ist. Die Skalierbarkeit bleibt jedoch unser zentrales Anliegen.